Berichte

  • 26. Juni 2022

    Am vergangenen Samstag haben drei Kinder von „Schach macht schlau“ in Niedermohr an einem Simultanturnier gegen Großmeister Rainer Buhmann aus Leimen teilgenommen. Buhmann gewann 2018 die Deutsche Einzelmeisterschaft in Dresden und spielt schon lange Jahre in der 1. Schachbundesliga für Hockenheim. Anlässlich des 50jährigen Vereinsjubiläums des Schachclubs Niedermohr/Hütschenhausen trat Buhmann an 30 Brettern gleichzeitig an. Zug um Zug, Runde für Runde musste der Meister direkt auf Züge seiner Gegner reagieren. Der einzige Vorteil für ihn: er hatte an allen Brettern die weißen Steine.

    Can Süßdorf, Muhammed Fuat Aksöz und Gökçe Akkaya stellen sich dem überlegenen Gegner, in der Hoffnung, dass sie nicht nur spielerisch mithalten konnten, sondern hofften natürlich auch, dass bei 30 Gegnern gleichzeitig der Meister irgendwann Ermüdungserscheinungen in den Beinen zeigen würde. Leider war dem nicht so! Schach hat viel mit Konzentration, Ausdauer und sportlicher Fitness zu tun. Da zeigte sich dann doch schnell was den Meister ausmacht.

    Als erster musste Muhammed Fuat seine Partie aufgeben. Muhammed Fuat kommt erst seit vier Wochen zu „Schach macht schlau“ und ist mit seinen 7 Jahren schon ein großes Schachtalent. Gökçe Akkaya hat bereits einige Jugendturniere mitgespielt und ist amtierende Pfalzmeisterin bei den Mädchen unter 10 Jahren. Gökçe ist mit ihren 9 Jahren schon von Anfang an dabei und hat bereits Bauern- und Springerdiplom absolviert. Ihr schachbegeisterter Papa spielte auch mit und konnte kurz vor Beginn des Turniers noch einspringen. Solche Gelegenheiten lässt man sich nicht entgehen. Die Reihen hatten sich schon etwas gelichtet, Gökçe hielt dem Druck noch Stand, doch dann war die Materialüberlegenheit des Großmeisters doch zu groß und die Partie war verloren. Kurz danach musste auch Gökçes Papa seine Partie aufgeben. Es blieb nur noch Can Süßdorf. 15 von den 30 Spielern hatten bereits ihre Partie verloren, darunter wesentlich stärkere Spieler als Can. Mit ebenfalls 9 Jahren hat Can auch schon einige Jugendturniere auf Pfalzebene und Mannschaftsspiele absolviert. Die Schachdiplome hat er ebenfalls erfolgreich bestanden. Nachdem bereits einige Schachspieler ausgeschieden sind konnte sich Rainer Buhmann natürlich etwas mehr Zeit für die verbleibenden Spieler nehmen und damit war es für ihn kein Problem auch gegen Can zu einem Sieg nach 32 Zügen zu kommen. Für seinen Einsatz und seine Ausdauer erhielt er von Rainer Buhmann am Ende sogar ein persönliches Lob! Da macht Schach Spaß und die Motivation für weiteres Training ist wieder da.

    Wer Lust hat bei „Schach macht schlau“ vorbeizuschauen findet uns jeweils dienstags in der Steinwendener Str. 4 in Ramstein. Trainingsstunden sind für Kinder unter 6 Jahren von 16-17 Uhr und für Kinder ab 6 Jahren von 17 – 18:30 Uhr. Anmeldungen bei Werner Weller unter 0175-5935514.

  • 26. Juni 2022

    2. Pfalzliga West

    Brett SC Ramstein-Miesenbach SF Birkenfeld 2 Ergebnis
    1 Rölle, Philipp Leiser, Joachim – – –
    2 Naßhan, Dennis Weller, Werner + – –
    3 Paul, Alexander Szylman, Jaroslaw 1 – 0
    4 Diesterweg, Ulli Graf, Rudolfo + – –
    5 Schneider, Tobias Hippenstiel, Michael 1 – 0
    6 Hofmann, Christian Kendzior, Uwe 1 – 0
    7 Agne, Günter Schneble, Rüdiger 1 – 0
    8 Clemens, Axel   + – –
  • 22. Juni 2022

    Bezirksliga West

    Brett TSG Eisenberg Schach SC Ramstein-Miesenbach 2 Ergebnis
    1 Denzer, Johannes Weller, Manuel 0 – 1
    2 Herzog, Stefan Meier, Jochen 0 – 1
    3 Kaufhold, Jonas Kolter, Daniel + – –
    4 Balluch, Emanuel Frei, Horst 0 – 1
    5 Bittner, Benjamin Heß, Julius 1 – 0
    6 Al Sholi, Hussam Dengel, Andreas ½ – ½
    7 Balluch, Benjamin   + – –
    8 Schwarzkopf, Robertz   + – –
  • 3. Juni 2022

    http://www.abschiedstrauer.de/images-trauergrafik/Kreuz-Umrandung.jpgWir nehmen Abschied von Hans Süßdorf

    Noch vor wenigen Wochen unterstützte er, trotz gesundheitlicher Probleme, unsere 2. Mannschaft. Am 22. Mai ist unser lieber Hans leider von uns gegangen.

    Nahezu sein ganzes Leben hat er dem Schachsport gewidmet.
    Angefangen hat es mit seinem Eintritt in den SC Ramstein 1963, in dem er knapp 15 Jahre 1. Vorsitzender war. Auch bei den Schachfreunden en passant (Zusammenschluss von SC Ramstein und SC Weilerbach) war er für weitere zwei Jahre 1. Vorsitzender. Nebenher bekleidete er viele weitere Ämter (Kassenwart, Schriftführer, Mannschaftsführer).
    Auch bei dem ab 1994 gebildeten SC Ramstein-Miesenbach war er jahrelang in der Vorstandschaft und permanent als Jugendtrainer, Schach AG-Leiter und Mannschaftsführer für den Verein und vor allem für seine Mitspieler da und tätig. Wann immer Hilfe benötigt wurde, war Hans zur Stelle.
    Dieses Engagement wurde sowohl vom Pfälzischen Schachbund mit der Goldenen Ehrennadel als auch vom Sportbund Pfalz mit der Silbernen Ehrennadel gewürdigt.

    Für viele (nun erwachsenen) Spieler:innen war Hans eine Konstante in ihrem schachlichen Leben im Schachclub Ramstein-Miesenbach. Genauso seine “legendären” Spanischpartien gegen Jürgen am Freitag Abend oder seine Schachsprüche (“der Bauer schaut ins gelobte Land”, “Mut zeigt auch der kleine Muck, Gehorsam ist des Christen Schmuck” etc.)

    Wir werden unseren “Hans im Glück” am und neben dem Schachbrett sehr vermissen!

    Die Trauerfeier findet am Mittwoch, 15. Juni um 14 Uhr in Ramstein statt.

  • 22. Mai 2022

    Bezirksliga West

    Die 2. Mannschaft spielte zu Hause gegen den bisher ungeschlagenen Tabellenführer aus Bann. Unsere Mannschaft konnte diesen Bann nicht brechen und verlor mit 2,5 zu 5,5. Der nächste Spieltag findet am 19. Juni in Eisenberg statt.

    Brett SC Ramstein-Miesenbach 2 SC 1975 Bann Ergebnis
    1 Meier, Jochen Kern, Björn ½ – ½
    2 Hamberger, Peter Böhm, Martin + – –
    3 Lesmeister, Martin Leis, Adalbert 0 – 1
    4 Frei, Horst Schaum, Michael 0 – 1
    5 Pfeiffer, Alfred Becker, Jan ½ – ½
    6 Rüger, Christopher Atento, Emanuel 0 – 1
    7 Süssdorf, Hans Hartmann, Tim 0 – 1
    8 Hamberger, Tamara Wilhelm, Paul ½ – ½
  • 22. Mai 2022

    2. Pfalzliga West

    Beim Doppelheimspieltag spielte die 1. Mannschaft gegen den SK Erfenbach, der nur mit sechs Spieler:innen anreiste. Unsere Mannschaft wurde auch ohne die beiden P-Spieler der Favoritenrolle gerecht und gewann mit 5,5 zu 2,5.
    Das nächste Spiel findet am 26. Juni gegen SF Birkenfeld 2 zu Hause statt.

    Brett SC Ramstein-Miesenbach SK Erfenbach Ergebnis
    1 Paul, Alexander Brunck, Ole 1 – 0
    2 Schneider, Tobias Scherer, Josua 0 – 1
    3 Hofmann, Christian Blenk, Michael 0 – 1
    4 Agne, Günter Bohnert, Klaus ½ – ½
    5 Clemens, Axel Hartwig, Marvin 1 – 0
    6 Zorn, Frank Schotthöfer, Samira 1 – 0
    7 Weiß, Stefan, Dr.   + – –
    8 Lang, Bernd   + – –
  • 22. Mai 2022

    Kreisliga

    Die 3. Mannschaft verliert ihr Heimspiel gegen den Tabellenführer Birkenfeld 5 mit 2 zu 6. Da Wolfstein die Mannschaft abgemeldet hat, enfällt der 9. und letzte Spieltag für unsere 3. Mannschaft. Die Saison 2021/2022 beendet unsere Mannschaft auf dem 7. Platz.

    Brett SC Ramstein-Miesenbach 3 SF Birkenfeld 5 Ergebnis
    1 Rüger, Christopher Samson, Svenja 1 – 0
    2 Haag, Marc Schneble, Rüdiger 0 – 1
    3 Süssdorf, Hans Cullmann, Elias ½ – ½
    4 Dengel, Andreas Wang, Zihao ½ – ½
    5 Glander, Stefan Schneble, Milan 0 – 1
    6 Heß, Julius Ehrlich, Patrick 0 – 1
    7   Friedhoff, Mirco – – +
    8   Mayer, Adrian – – +
  • 26. April 2022

    2. Pfalzliga West

    Brett TV Winnweiler SC Ramstein-Miesenbach Ergebnis
    1 Kühner, Torsten Naßhan, Dennis 0 – 1
    2 Römer, Marcel Paul, Alexander 0 – 1
    3 Conrad, Klaus Schneider, Tobias 0 – 1
    4 Spitznas, Hanko Hofmann, Christian 0 – 1
    5 Topp, Bernhard Clemens, Axel – – +
    6 Gaß, Udo Lang, Bernd ½ – ½
    7 Lacmann, Christian Lesmeister, Martin ½ – ½
    8 Gaedtke, Raphael Pletsch, Katharina ½ – ½
  • 11. April 2022

    Der Trainingsabend mit “Schachtherapeut” CM Manfred Herbold findet am 06. Mai ab 20 Uhr statt.

    Das Thema wird “offene Linien” sein und richtet sich somit an alle Schachspieler, unabhängig ihrer DWZ-Zahl. In dem Zusammenhang werden auch noch andere Motive, wie bspw. guter vs. schlechter Läufer oder der “Monsterkönig” (O-Ton Herbold) thematisiert.

    Für diesen Trainingsabend sind auch Schachspieler:innen aus anderen Vereinen herzlich eingeladen.
    Für Verpflegung wird – wie immer – bestens gesorgt sein.

    Weitere Informationen zu CM Manfred Herbold findet ihr hier.


  • 11. April 2022

    Kreisliga

    Und auch die 3. Mannschaft setzte ihre Saison wieder fort. Mit einem Heimspiel in Unterbesetzung unterlag man im Spiel gegen Reichenbach mit 1 zu 7. Das nächste Spiel findet am 01. Mai in Rammelsbach statt.

    Brett SC Ramstein-Miesenbach 3 SC Reichenbach Ergebnis
    1 Rüger, Christopher Mischler, Michael Hans 0 – 1
    2 Dengel, Andreas Hermann, Klaus 0 – 1
    3 Süssdorf, Hans Gluch, Moritz-Manuel 0 – 1
    4 Glander, Stefan Weisenstein, Stefan 1 – 0
    5 Stolz, Pascal Julian Raudonat, Luca 0 – 1
    6 Heß, Julius Capogrosso, Patrick 0 – 1
    7   Ehlhardt, Anton – – +
    8   Traumer, Yanis – – +
  • 3. April 2022

    2. Pfalzliga West

    Diesmal war die 1. Mannschaft wieder in Bestbesetzung unterwegs und konnte im Heimspiel gegen Enkenbach ein humorloses 8 zu 0 erspielen. Dadurch konnte man mit den Brettpunkten an den Tabellenführer aus Fehrbach gleichziehen, die ihr Heimspiel gegen Weilerbach mit 7 zu 1 für sich entscheiden konnten. Das nächste Spiel findet am 24. April in Winnweiler statt.

    Brett SC Ramstein-Miesenbach SK Enkenbach Ergebnis
    1 Naßhan, Dennis Haubelt, Carsten 1 – 0
    2 Paul, Alexander Hauck, Bernd 1 – 0
    3 Rölle, Philipp Kuschmann, Klaus 1 – 0
    4 Diesterweg, Ulli Schüppert, Thomas 1 – 0
    5 Schneider, Tobias Leonhardt, Frank 1 – 0
    6 Hofmann, Christian Jung, Otto 1 – 0
    7 Agne, Günter Vanelverdinghe, Elias   1 – 0
    8 Clemens, Axel Wenzel, Manuel 1 – 0
  • 1. April 2022

    Bezirksliga West

    Für die 2. Mannschaft begann der Neustart der Saison mit einem Derby-Heimspiel, das Niedermohr-Hütschenhausen mit einem 2 zu 6 für sich entscheiden konnte. Der nächste Spieltag am 15. Mai gegen Bann ist wieder ein Heimspiel.

    Brett SC Ramstein-Miesenbach 2 SC Niedermohr-Hütschenhausen 2 Ergebnis
    1 Lang, Bernd Göttel, Tobias ½ – ½
    2 Meier, Jochen Pfeiffer, Wolfgang ½ – ½
    3 Pletsch, Katharina Raddatz, Gerd ½ – ½
    4 Hamberger, Peter Joniks, Paul 0 – 1
    5 Lesmeister, Martin Scharley, Thomas ½ – ½
    6 Pfeiffer, Alfred Nikolic, Dragan 0 – 1
    7 Süssdorf, Hans Heib, Tobias 0 – 1
    8 Heß, Julius Groß, Friedrich 0 – 1
  • 18. März 2022

    Nachdem im letzten Jahr der Pfälzische Schachkongress aufgrund von Corona leider ausfallen musste, ist es im Mai endlich wieder soweit: vom 20. bis 22. Mai und vom 26. bis 29. Mai findet der 89. Pfälzische Schachkongress in Frankenthal statt.

    Erste Seite des Flyers:

    Zweite Seite des Flyers:

    Spielt mit beim größten Turnier des Pfälzischen Schachbundes!

  • 15. März 2022

    Der Trainingsabend mit “Schachtherapeut” CM Manfred Herbold findet am 29. April 06. Mai ab 20 Uhr statt.

    Das Thema wird “offene Linien” sein und richtet sich somit an alle Schachspieler, unabhängig ihrer DWZ-Zahl. In dem Zusammenhang werden auch noch andere Motive, wie bspw. guter vs. schlechter Läufer oder der “Monsterkönig” (O-Ton Herbold) thematisiert.

    Für diesen Trainingsabend sind auch Schachspieler:innen aus anderen Vereinen herzlich eingeladen.
    Für Verpflegung wird – wie immer – bestens gesorgt sein.

    Weitere Informationen zu CM Manfred Herbold findet ihr hier.


  • 14. März 2022

    Im ersten Spiel im neuen Jahr und das erst dritte Spiel der Saison 2021/22 begab sich die 1. Mannschaft auf ein Auswärtsspiel in Pirmasens.
    Mit drei Ersatzspielern trat man gegen die 3. Mannschaft des SC Pirmasens an, denen nur sieben Spieler zur Verfügung standen. Dementsprechend ging unsere Mannschaft schon vor Spielbeginn mit 1-0 in Führung.
    Am Schluss konnte das Spiel deutlich mit 6,5 Punkten gewonnen werden. Dennoch ist man mit diesem Sieg weiterhin “nur” auf dem 2. Platz, da der SC Fehrbach kampflos (=8:0) gegen SK Erfenbach gewonnen hat. Auf Platz 3 mit nur zwei Brettpunkten weniger hängen uns die Schachfreunde aus Birkenfeld an den Fersen. Das wird noch eine spannende Liga, die sich aufgrund der Coronapause bis in den August erstrecken wird.

    2. Pfalzliga West

    Brett SC Pirmasens 1912 3 SC Ramstein-Miesenbach 1 Ergebnis
    1 Raaphorst, Jan Naßhan, Dennis 0 – 1
    2 Schaefer, Michael Rölle, Philipp 0 – 1
    3 Kratz, Roland Hofmann, Christian 0 – 1
    4 Ranker, Klemens Clemens, Axel 0 – 1
    5 Scheibler, Miguel Agne, Günter 1 – 0
    6 Wolf, Harald Hamberger, Peter ½ – ½
    7 Winter, Timon Lesmeister, Martin 0 – 1
    8   Pletsch, Katharina – – +
  • 26. Februar 2022

    Am Samstag, den 12. März findet in Dudenhofen die Mitgliederversammlung des PSB statt.
    Anträge zur Mitgliederversammlung können noch bis 28. Februar beim Präsidenten des PSB eingereicht werden.
    Die Einladung, Tagesordnung und Berichte finden Sie hier.
    Bei dieser Mitgliederversammlung sind nur die 1. Vorsitzende oder die Leiter der Schachabteilung vertreten. Diese Person kann sich aber mittels Vollmacht vertreten lassen und ist somit stimmberechtigt.

  • 12. Februar 2022

    Am 8. Januar 2022 fand zum ersten Mal seit Langem ein Jugendturnier in Präsenz statt, da u.a. die Bezirkseinzelmeisterschaft (im Bezirk 6) coronabedingt leider die letzten zwei Jahren nicht ausgetragen werden konnte. In Hauenstein fanden sich an dem Samstag 19 Spielerinnen und Spieler ein, die die Meisterschaft der U10 unter sich ausmachen wollten. Werner Weller betreute die unter der Flagge des SC Ramstein-Miesenbach spielenden Kinder.
    Nach sieben Runden erspielte sich Belma Gökce Akkaya mit vier Punkten den Titel der “Pfalzmeisterin U10”. Pfalzmeister bei den Jungs wurde Nicolas Wagener mit sieben Siegen! Herzlichen Glückwunsch an die beiden Pfalzmeister!

    Foto von Werner Weller zur Verfügung gestellt
  • 1. Februar 2022

    Im Ergebnisdienst sind die Terminierungen in den Pfalz- und Bezirksligen neu angesetzt worden:

    Für unsere 1. Mannschaft in der 2. Pfalzliga West stehen nun folgende Termine an:
    13.03: SC Pirmasens 1912 3 – SC Ramstein-Miesenbach
    03.04: SC Ramstein-Miesenbach – SK Enkenbach
    24.04: TV Winnweiler – SC Ramstein-Miesenbach
    22.05: SC Ramstein-Miesenbach – SK Erfenbach
    26.06: SC Ramstein-Miesenbach – SF Birkenfeld 2
    17.07: SC Fehrbach – SC Ramstein-Miesenbach
    31.07: SC Ramstein-Miesenbach – SC Weilerbach

    Für unsere 2. Mannschaft in der Bezirksliga West:
    27.03: SC Ramstein-Miesenbach 2 – SC Niedermohr-Hütschenhausen 2
    24.04: SC Ramstein-Miesenbach 2 – SC 1975 Bann
    12.06: TSG Eisenberg – SC Ramstein-Miesenbach 2
    10.07: SC Ramstein-Miesenbach 2 – SC Höheinöd
    24.07: SC Mackenbach – SC Ramstein-Miesenbach 2

    Die Termine der Kreisliga wurden bisher noch nicht aktualisiert.

  • 27. Januar 2022

    Die Schachsaison 2021/22, die zurzeit aufgrund der Corona-Zahlen pausiert, wird voraussichtlich ab dem 06. März 2022 fortgeführt.

    Hierzu gibt es folgenden Beschluss des Erweiterten Präsidiums des PSB:
    “Das Erweiterte Präsidium des Pfälzischen Schachbundes hat am 21.01.2022 folgenden Beschluss zum Spielbetrieb gefasst:
    1.) Es ist beabsichtigt, den Spielbetrieb im Pfälzischen Schachbund am 06. März 2022 wieder aufzunehmen, sofern dies nach der dann gültigen Corona-Bekämpfungsverordnung des Landes Rheinland-Pfalz zulässig ist und dies unter Berücksichtigung der Vorgaben der Corona-Bekämpfungsverordnung umsetzbar ist.
    2.) Der Pfälzische Schachbund erarbeitet für die Wiederaufnahme des Spielbetriebes ein Hygienekonzept.

    Uns ist die Bedeutung des Spielbetriebs für unsere Vereine bewusst. Wir wollen die Saison unbedingt fortsetzen und auch zu Ende spielen.

    Bernd Knöppel
    Präsident des Pfälzischen Schachbundes”

    Quelle: https://pfaelzischer-schachbund.de/psb/

    Für uns bedeutet das:
    06. März: SC Mackenbach – SC Ramstein-Miesenbach 2 (Bezirksliga West)
    13. März: SC Pirmasens 1912 3 – SC Ramstein-Miesenbach (2. Pfalzliga West)

  • 4. Januar 2022

    Unser Schachfreund Jochen Meier hat sich seine Kamera geschnappt und Bilder von unserem Spiellokal gemacht. Daraus ist eine tolle 360° Begehung entstanden!

    Fotograf: Jochen Meier

Kommentare sind geschlossen.