201574

Die 7. Mannschaft trat im Heimspiel gegen den Favoriten aus Ohmbach an: die erste Partie endete an Brett 2 nach 45 Minuten mit einem Sieg für den SC Spieler. Marcel konnte seinen Gegner, der ihn stark unter Druck setzte, auf der 7. Reihe Matt setzen. An Brett 3 schenkten sich die beiden Spieler durch abwechselnde Unachtsamkeiten Figuren, sodass keiner einen Vorteil aus den diversen Figurengewinne ziehen konnte. Am Schluss entschied ein Grundreihenmatt die Partie und es stand 2-0 für die 7. Mannschaft des SC Ramstein-Miesenbach. An Brett 4 kämpfte Tobias gegen die Mattdrohung seines Gegners, bedrohte die gegnerische Dame und konnte dadurch eine Figur gewinnen. Der Gegner griff weiter an, zog den Randbauern unermüdlich nach vorne und brachte dadurch den weißen König in arge Bedrängnis. Der Bauer zog mit Hilfe des Turmes ein und half der Dame beim Mattsetzen. Die Entscheidung sollte also an Brett 1 fallen: Hier hatte Calvin zwar eine Qualität weniger, aber eine gut entwickelte Stellung. Nach dem Damenabtausch rannte der gegnerische König nach vorne und stellte sich (un)glücklich in die Diagonale des Turmes. Calvin hatte den passenden Läufer, sodass er mit einem Schach den Turm gewinnen und somit mit einer Mehrfigur ins Endspiel gehen konnte. Sein Gegner spielte das Endspiel clever, gewann den Läufer, sperrte den schwarzen König ab und unterstützte seinen Freibauern mit seinem aktiven König. Um das Einziehen zu verhindern, konnte der SC Spieler nur noch seinen Turm opfern. Sein Gegner ließ sich davon nicht aus der Ruhe bringen, sperrte wieder den König clever ab, hinderte die schwarzen Bauern am Vorziehen und konnte so in aller Ruhe einen weiteren Bauern zum Einzugsfeld schicken. Um halb 1 war dann diese Partie verloren und der Endstand hieß 2-2

Brett SC Ramstein-Miesenbach 7 SC Ohmbach 2 Ergebnis
1 Stuppy, Calvin Neitsch, David 0 – 1
2 Stolz, Marcel Müller, Tizian 1 – 0
3 Ethington, Lucas Kettering, Gary 1 – 0
4 Staab, Tobias Postler, Bernd 0 – 1

201524

2. Pfalzliga West:
Eine bittere und knappe Niederlage (3,5 zu 4,5) musste unsere 2. Mannschaft zu Hause gegen Niederkirchen 2 einstecken.

Brett SC Ramstein-Miesenbach 2 SC Niederkirchen 2 Ergebnis
1 Rölle, Philipp Eimer, Frank 1 – 0
2 Mader, Lena Walther, Dieter 0 – 1
3 Weiß, Stefan, Dr. Burger, Volker 0 – 1
4 Weller, Werner Altes, Frank ½ – ½
5 Lang, Bernd Woll, Jürgen ½ – ½
6 Meier, Jochen van Riel, Philipp 1 – 0
7 Müller, Armin Eimer, Christina 0 – 1
8 Lang, Dieter Schür, Johannes ½ – ½

201544

Gestern trat unsere 4. Mannschaft gegen die 3. Mannschaft des SC Weilerbach an. Leider nur mit sieben Spielern angereist (eigentlich hatte ein anderer Spieler abgesagt, doch um das 8.Brett freilassen zu können, musste ein anderer Name eingesetzt werden), musste unsere Mannschaft von Anfang an gegen einen 1-0 Rückstand ankämpfen. Nach einer 3/4 Stunde konnte Dieter zu einem 1-1 ausgleichen, in dem er seinen Gegner mit seinem Fiancetto-Läufer austricksen konnte. Bei allen anderen Partien stand es lange Zeit ausgeglichen. Dann kam es zu Diskussionen bzgl. der Regelauslegung: der Gegner von Bogdan erwischte beim Schlagen einer Figur mehrere umliegende Figuren und stellte die Figuren ohne Hilfe des Notationsblattes wieder auf. Bogdan bemerkte den Fehler und nach längerer Diskussion einigte man sich auf ein Remis. Bei Hans an Brett 6 rächte es sich, dass er das Remisangebots seines Gegners ablehnte. Er verlor seinen Turm und stand ohne mögliche Gegenwehr auf Verlust. An Brett 1 machten Kurt und sein Gegner in ausgeglichener Stellung Remis. Ebenso die Partie an Brett 5, wobei da möglicherweise noch einige Chancen für Stefan bestanden. So hieß der momentane Spielstand 3,5 – 2,5 und es lag an unseren Alles-oder-Nichts Spielern an Brett 2 und 4. Beide Partien befanden sich schon im Endspiel. Während an Brett 2 der Randbauer von Peters Gegner immer stärker wurde, hatte Katharina an Brett 4 noch gute Möglichkeiten trotz einer Qualität weniger das Spiel durch zwei starke verbundene Freibauern noch zu drehen. Leider wurde die Stärke der Stellung verkannt und man versuchte die Qualität zurückzugewinnen, sodass der Gegner mit seinem d-Bauer durchlaufen konnte, sodass auch hier der Miesenbacher Spieler kapitulieren musste. Kurz danach stand auch an Brett 2 ein Bauer kurz vor dem Einzug, das Peter nicht verhindern konnte. Weilerbach verteidigte somit den 1. Platz in der Kreisliga mit 5,5 – 2,5 und wird seiner Favoritenrolle gerecht.

Unsere Mannschaft hat nun eine Pause bis Januar und muss in den letzten zwei Spielen Siege einfahren, um nicht an das Tabellenende zu rutschen.

Brett SC Weilerbach 3 SC Ramstein-Miesenbach 4 Ergebnis
1 Albert, Michael Trautmann, Kurt ½ – ½
2 Hörhammer, Dieter Koschella, Peter 1 – 0
3 Warnecke, Jens Berejnoi, Bogdan ½ – ½
4 Müller, Martin Pletsch, Katharina 1 – 0
5 Müller, Rüdiger Glander, Stefan ½ – ½
6 Müller, Hans Süßdorf, Hans 1 – 0
7 Strack, Michael Lang, Dieter 0 – 1
8 Henn, Karl Otto Paque, Willi + – –

201533

Bezirksklasse:
Unsere 3. Mannschaft war am Sonntag zu Gast in Reichenbach. Der Gegner war nur mit sieben Spieler anwesend und geriet auch schnell mit einem 0-4 in Rückstand. Gegen Ende konnte man dieses Ergebnis noch zu einem 2,5 zu 5,5 ausbauen und spielt weiterhin mit um den Aufstieg. Schade, dass beim letzten Spieltag gegen Wolfstein Punkte gelassen wurden. Die nächste Runde in der Bezirksklasse ist erst wieder am 6. Dezember. Da spielt unsere 3. Mannschaft zu Hause gegen die 2. Mannschaft des SV Niedermohr.

Einzelergebnisse:

Brett SC Reichenbach SC Ramstein-Miesenbach 3 Ergebnis
1 Schwab, Rüdiger Agne, Günther 0 – 1
2 Hermann, Klaus Pfeiffer, Alfred ½ – ½
3 Weisenstein, Stefan Nasshan, Erich ½ – ½
4 Scheuermann, Jan Lesmeister, Martin 1 – 0
5 Albrecht, Jakob Rüger, Christopher 0 – 1
6 Gluch, Moritz-Manuel Agne, Vanessa ½ – ½
7 Mersinger, Günther Hamberger, Peter 0 – 1
8 Kaiser, Kurt Berejnoi, Bogdan – – +

 

201573

Kreisklasse B:
Die siebte Mannschaft fuhr leider nur mit 3 Spielern nach Weilerbach und ließ somit einen Brettpunkt unausgespielt. Die Spieler kämpften sich gegen das Damenteam aus Weilerbach aber zurück und teilten sich am Ende die Punkte mit einem 2-2 Ergebnis.

Brett SC Weilerbach 4 SC Ramstein-Miesenbach 7 Ergebnis
1 Wahl, Annika Stolz, Marcel 0 – 1
2 Höh, Janina Haag, Marc 1 – 0
3 Kisser, Alexia Staab, Tobias 0 – 1
4 Schmitt, Leni + – –